keyvisual



Startseite
Umfrage
News
Wir über uns
Verhaltenstherapie
Hundeschule
Seminare-Workshops
Themenvorträge
Selber Organisieren
Veranstaltungsplan
Servicebereich
Hilfreiche Tipps
Impressum

Hundekot - Handeln tut Not! Aktion für saubere Städte in Sachsen

Hund sitzt hinter einem Müllbehälter

Wir HundeLehrer möchten eine neuartige Aktion für Sachsen ins Leben rufen, die in Hoyerswerda ihre Premiere haben wird.

Am Dienstag den 3. Oktober sind alle Hoyerswerdaer Hundehalter und Hundefreunde zu einer Hundekot-Sammelaktion aufgerufen.
Unter dem Motto: "Frag nicht, was kann deine Stadt für dich, sondern, du für deine Stadt tun",rufen wir alle Hundehalter und Hundefreunde dazu auf Grünanlagen, Parks, Plätze und Straßen ihrer Stadt Hoyerswerda von Hundekot zu befreien.

Ja, ihr habt richtig gelesen: Aufsammeln von Hundekot, der von ANSTANDS- und VERANTWORTUNGSLOSEN Hundebesitzern nicht beräumt, sondern einfach liegen gelassen wurde. Damit möchten wir HundeLehrer die Hundebesitzer der teilnehmenden Städte nachhaltig für mehr Sauberkeit sensibilisieren.

Es sind bereits weitere sächsische Städte in Planung, wo diese Aktion stattfinden soll. An dieser Aktion sollen sich Hunde- aber auch Nichthundebesitzer freiwillig beteiligen, um gemeinsam symbolisch ein Zeichen zu setzen. Je mehr Menschen, Vereine oder Gruppen mitmachen umso besser. Denn letztlich gewinnt jede Stadt von dieser Aktion.

Pro abgelieferter, mit Hundekot gefüllter Tüte wollen wir HundeLehrer Geld für ein regionales, zweckgebundenes Tierschutzprojekt spenden. Also, um so mehr mitmachen, um so größer die Spende. In Hoyerswerda spenden wir 50 Cent pro Tüte und runden diesen Betrag mit Spenden, die an diesem Tag gern abgegeben werden dürfen, auf. Es liegt also in der Hand der Hoyerswerdaer wie viel Geld zusammenkommt.

„Wir bezahlen doch Hundesteuer.“, werden nun sicher einige Hundehalter sagen. Richtig !, aber diese Steuer ist ein Relikt aus den 1930er Jahren und eine vom Deutschen Kaiser eingeführte LUXUSSTEUER. Diese KANN, muss eine Gemeinde aber nicht zur Entsorgung des Hundekotes verwenden.

Wir haben selber 3 Hunde und trotzdem sagen wir, dass nicht die Gesellschaft für die Entsorgung aufkommen sollte. Autos sind auch Luxusgüter und keiner würde auf die Idee kommen, dass die Entsorgung des Altautos durch die Stadt erfolgen sollte. Natürlich freuen wir uns wenn Behälter aufgestellt sind. Aber wenn keine vorhanden sind tragen wir den Kot zum Auto und entsorge ihn bei uns zu Hause in der Tonne. Es wäre sooo einfach.

Wie soll die Aktion denn ablaufen? Wir wünschen uns, dass Bewohner der Stadt mit ihren Hunden, aber gern auch ohne Hund zum Treffpunkt kommen, einen lockeren Spaziergang durch die Stadt machen und dabei den Kot einsammeln. Gern dürfen auch Fotos gemacht werden und am Ende wird abgerechnet, was denn so zusammen gekommen ist. An alle Hoyerswerdaer! Steht zu eurer Stadt, kümmert euch um eure Stadt und lebt gut in eurer Stadt.

Treff ist am 3. Oktober um 13 Uhr vor dem Martin Luther King Haus in Hoyerswerda.

Wir sind sehr gespannt wie viele Interessenten kommen und freuen uns auf euch.

Eurer HundeLehrer Maria und Torsten Kurz

Top
Die HundeLehrer | info@diehundelehrer.de